Stadt aus Tuch und Holz wächst

Prolog eröffnet am 26. November den Nürnberger Christkindlesmarkt 2010

18.11.2010 - Wo während des Jahres Sellerie, Kartoffeln und Lauch aus dem Knoblauchsland oder Ananas, Papaya und Mangos aus Übersee verkauft werden, hämmern und schrauben jetzt fleißige Handwerker. Auf dem Hauptmarkt in Nürnberg nimmt derzeit der Christkindlesmarkt Gestalt an.

Pünktlich um 17.30 Uhr wird das Nürnberger Christkind Johanna Heller auf dem Balkon der Frauenkirche am Freitag vor dem 1. Advent den feierlichen Prolog sprechen und damit „seinen“ Markt eröffnen. Nach wie vor hat das „Städtlein aus Tuch und Holz“ nichts von seiner Anziehungskraft verloren – im letzten Jahr kamen rund 2,3 Millionen Besucher aus aller Welt.

Worin liegt aber der besondere Reiz des Nürnberger Christkindlesmarkts? Zum einen ist es die einmalige Kulisse, bestehend aus der Frauenkirche, dem Schönen Brunnen, der nahen Sebalduskirche und dem gegenüber liegenden historischen Rathaus. Dazu gehören auch die rund 180 Buden mit ihren charakteristischen rot-weißen Stoffdächern, die ein traditionelles Warenangebot offerieren: Neben den typischen Nürnberger Lebkuchen und Früchtebrot liegen Süßwaren, Spielzeug, Weihnachts- und Christbaumschmuck sowie Kunstgewerbe bereit. Viele Besucher stärken sich gern außerdem mit Glühwein und Nürnberger Rostbratwürsten.

Kunsthandwerk aus Nicaragua

Kunsthandwerk und Spezialitäten aus Ländern wie Nicaragua, China, Schottland, Spanien, Frankreich, Rumänien oder der Ukraine sind auf dem Markt der Partnerstädte zu finden. Große Beliebtheit bei den Jüngsten genießen die historischen Fahrgeschäfte der Kinderweihnacht, das Programm im Sternenhaus und natürlich die Fahrten mit den historischen Postkutschen.

Der Christkindlesmarkt öffnet am Freitag, 26. November, von 9.30 bis 22 Uhr. Von Samstag, 27. November, bis Donnerstag, 23. Dezember, gelten diese Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9.30 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag 9.30 bis 22 Uhr und Sonntag 10.30 bis 20 Uhr. Am 24. Dezember haben die Marktstände von 9.30 bis 14 Uhr offen.

Aktives Christkind

Auch das Nürnberger Christkind ist fleißig im Einsatz: Dienstags und donnerstags hält es von 14 bis 14.30 Uhr eine Märchenstunde im „Sternenhaus“ im Katharinensaal der Stadtbibliothek. Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag besucht es von 14.30 bis 15 Uhr die Kinderweihnacht auf dem Hans-Sachs-Platz und danach zwischen 15 und 16 Uhr „seinen“ Christkindlesmarkt.

Weitere Informationen rund um den Christkindlesmarkt gibt es unter www.christkindlesmarkt.de.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: