Treffpunkt mit besonderem Ambiente

Karlsruher Christkindlesmarkt zieht ab 25. November die Besucher in seinen Bann

21.11.2010 - Mit seinen über hundert liebevoll dekorierten Giebelhäuschen lädt der Karlsruher Christkindlesmarkt von Donnerstag, 25. November bis Donnerstag, 23. Dezember 2010, zum Einkaufen, Verweilen und Genießen ein.

Neben den Ständen auf dem Marktplatz und in der Zähringerstraße ist der Christkindlesmarkt auch erstmals zu Gast in der Erbprinzenstraße beim Friedrichsplatz. Als besonderer Blickfang dient hier die 17 Meter hohe Glühweinpyramide, die ebenfalls wie die Stände der Kaiserstraße und Lammstraße, baustellenbedingt in die Erbprinzenstraße umgezogen ist. Auf dem Friedrichsplatz lädt die Stadtwerke Eiszeit wie gewohnt zum Eislaufen und Eisstockschießen unter freiem Himmel ein. Leuchtende Eiskristalle in den Bäumen und die große Lichtpyramide auf dem Brunnen lassen gemeinsam mit den Ständen des Chistkindlesmarktes eine weihnachtliche Winter-Wunder-Welt entstehen. Der Veranstalter ist sich sicher, dass hier „der ideale Treffpunkt für alle ist, die ein besonderes Ambiente lieben“. Die Erbprinzenstraße wird hierfür zwischen Ritter- und Lammstraße ausnahmsweise gesperrt. Eine kurze ausgeschilderte Umleitung erfolgt für den Fahrradverkehr über den Friedrichsplatz vor der Handwerkskammer. Die Fahrrad-Cityroute wird so nicht unterbrochen.

Der Christkindlesmarkt ist vor allem für seine hochwertigen und originellen Geschenkideen bekannt und beliebt. In einem Großteil der Verkaufsstände werden selbst entworfene und handgefertigte Waren angeboten. Kunsthandwerker präsentieren Dekoratives aus Glas, Holz, Porzellan, Ton oder Leder, Schafswollartikel, Duftöle, Seifen, Kristalle, Dinkelkissen, Holzspielzeug, Plüschtiere, sowie Honigprodukte, Tee, Gewürze und vieles mehr. Dem Besucher bleibt die Qual der Wahl nicht erspart: Liebhaber handgefertigter Kunst aus dem Erzgebirge finden Krippen, Nussknacker, Holzsterne, Räuchermännchen und -kerzen. Groß ist auch die Auswahl an edlem Schmuckdesign. Für Lichterglanz in heimischen Wohnstuben sorgen Kerzen in allen Farben und Formen.

Theater- und Museumsbesuch

Am Weihnachts-Kulturstand werden neben Informationsmaterialien auch Gutscheine rund um den Theater- und Museumsbesuch angeboten. Der auffällig gestaltete Stand in Form eines riesigen Nikolausgesichtes befindet sich neben der Rathaustreppe und hat täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

Auch für die kleinen Christkindlesmarktbesucher wird einiges geboten: An den ersten drei Adventssonntagen wird das Karlsruher Christkind von 14 bis 15 Uhr auf dem Markt zu Gast sein und an der Rathaustreppe die Wünsche der Kleinen entgegen nehmen sowie kleine Überraschungen verteilen. Einige Wünsche werden vom Kaufhaus Karstadt kurz vor Weihnachten erfüllt. Jeder Wunschzettel wird mit einem persönlichen Brief beantwortet.

Geschichten auf der Rathaustreppe

Zum Ende des UNICEF-Kinder-Jahres in Karlsruhe führt das Eine-Welt-Theater des Menschenrechtszentrums an den Adventssonntagen jeweils um 15 Uhr Geschichten mit farbenprächtigen Figuren vor der Rathaustreppe auf. Die Stücke sind märchenhaft, lustig und unterhaltsam, sprechen aber auch Kinderschicksale an, wie sie im vergangenen Jahr häufig im Fokus der Medien waren. Anschließend beschert der Nikolaus die kleinen Gäste.

In der Geschenkewerkstatt im Turm der evangelischen Stadtkirche, können sich am Samstag 18. und Sonntag 19. Dezember jeweils ab 15 Uhr Kinder kreativ entfalten, um ihre Liebsten dann an Weihnachten mit tollen selbst gebastelten Geschenken zu überraschen.

Oberbürgermeister eröffnet

Für vorweihnachtliche Stimmung auf dem Marktplatz sorgt auch das abwechslungsreiche Musikprogramm. Nahezu täglich geben Bläserchöre aus Karlsruhe und der Umgebung, aber auch das Luftwaffenmusikkorps II und der Gospelchor Fetz Domino um 18.30 Uhr auf der Rathaustreppe ihr Können zum Besten.

In der Partnerschaftshütte neben der Rathaustreppe präsentieren sich die Partnerstädte Nancy, Nottingham, Temeswar, Halle und Krasnodar sowie die „Fregatte Karlsruhe“.Am Donnerstag, 25. November öffnen um 11 Uhr die Stände auf dem Marktplatz und in der Erbprinzenstraße auf dem Friedrichsplatz. Ab 16.30 Uhr stimmen „Die Lutherspatzen“, der Kinderchor der Lutherkirche, musikalisch auf der Rathaustreppe ein, bevor Oberbürgermeister Heinz Fenrich den Christkindlesmarkt um 17 Uhr offiziell eröffnet. Umrahmt wird die feierliche Eröffnung vom Musikverein Helmsheim.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: