Budendorf mit heimeliger Atmosphäre

Märchenwald und Kinder-Eisenbahn bieten besondere Romantik beim Ulmer Weihnachtsmarkt

22.11.2010 - Heute ist für Ulm und eine Million Besucher, die wieder erwartet werden, ein besonderer Tag: Auf dem Ulmer Münsterplatz gibt es für vier Wochen neue und doch vertraute Adressen: Apostelgass’, Engelsgass', Christkindlgass' und wie die Wege im heimeligen Budendorf des Ulmer WeihnachtsMarkts alle heißen. Und es fährt, neu in diesem Jahr, im beliebten „Märchenwald“ auf dem südlichen Münsterplatz eine spezielle Kinder-Eisenbahn. Damit bietet der Ulmer WeihnachtsMarkt – er findet zum 26. Mal in der Form des so viel Atmosphäre ausstrahlenden Budendorfs statt – eine neue Attraktion.

Die Glasbläser in der faszinierende Ulmer WeihnachtsMarkt-Glashütte formen aus flüssig heißem, im Ofen geschmolzenen Glas filigrane Kunstwerke, Kindern umlagern die Schauhütte mit ihrer eigenen Welt aus Steiff-Tieren, es gibt die „Lebende Krippe“ mit Schafen und Esel – und direkt beim Märchenwald steht das beliebte Märchenzelt, in dem Jung und Alt den schönsten Erzählungen in der romantischen Umgebung des WeihnachtsMarkts lauschen . . .

Der Münsterplatz, das Herz der quirligen und sich stetig verändernden Einkaufsstadt Ulm an der Donau mit ihren 120 000 Einwohnern, ist für vier Wochen das vorweihnachtliche Zentrum Süddeutschlands. Der Ulmer WeihnachtsMarkt lockt seit Jahren stets mehr als eine Million Besucher an – sie kommen vor allem aus Deutschland, aber auch aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Italien.

Markt am gotischen Münster

Der Ulmer WeihnachtsMarkt gilt zu Recht als einer der schönsten in Deutschland – eben wegen seiner heimeligen Gassen und Buden und wegen der hohen Qualität seines Angebots, aber auch wegen des Rahmens, den ihm das gotische Münster mit dem höchsten Kirchturm der Welt und das vom amerikanischen Stararchitekten Richard Meier entworfene hochmoderne Stadthaus geben – und den ihm Ulms „Neue Mitte“ bietet, dieses mutige Bekenntnis der historischen Stadt zu ihrer Zukunft mit ihrer sehenswerten Kunsthalle Weishaupt.

Der Ulmer WeihnachtsMarkt dauert vier Wochen vom 22. November bis zum 22. Dezember 2010 und ist täglich von 10 bis 20.30 Uhr geöffnet.

Informationen und Bilder zum Ulmer WeihnachtsMarkt gibt es unter: www.ulmer-weihnachtsmarkt.de.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: