Malen, drucken, backen und vieles mehr

In München treffen sich die kleinen Engel in der Himmelswerkstatt

29.11.2010 - Junge Christkindlmarktgäste im Alter von sechs bis zwölf Jahren dürfen während des Münchner Christkindlmarktes nach Herzenslust im Rathaus basteln, backen und kreativ die Adventszeit erleben. Heute eröffnet nämlich die „Himmelswerkstatt“.

Treffpunkt ist der Engellandeplatz vor der Rathauspforte (Eingang Fischbrunnen). Dort werden die künftigen „Himmelswesen“ von einem Boten in Empfang genommen. An der Himmelspforte absolviert jeder Engelskandidat zunächst eine Engelsprüfung, sodann werden Engelsgewand und -flügelchen angelegt. Nun kann flugs der Himmel auf Erden erkundet werden: Unter Aufsicht und fachkundiger Anleitung von Pädagogen und Künstlern wird der Aufenthalt in der Himmelswerkstatt des Münchner Christkindlmarktes zum besonderen Erlebnis. Die Kinder malen, schöpfen Papier, drucken Weihnachtskarten, binden Kränze, backen Plätzchen und vieles mehr.

Das kostenlose Aktionsprogramm für Kinder wird im Auftrag des Tourismusamts vom Kinder- und Jugendmuseum veranstaltet. Finanziert wird dieses Projekt von den Christkindlmarktkaufleuten und dem Tourismusamt der Landeshauptstadt. Öffnungszeiten: 29. November bis 19. Dezember, Beginn täglich um 14.30 und um 16.30 Uhr, Dauer jeweils ca. 1,5 Stunden. Engerlsammelplatz: Rathauspforte am Fischbrunnen.

Postalische Grüße vom Christkindlmarkt

Und wenn die Jüngsten dem Christkind persönlich schreiben wollen, ist dies ebenfalls während des Münchner Christkindlmarktes möglich. Einen besonderen Service bietet das Christkindlpostamt, das die Gemeinde Christkindl bei Steyr in Oberösterreich eingerichtet hat. Noch bis Sonntag, 5. Dezember, wird die hier abgegebene Weihnachtspost mit dem Poststempel „Christkindl“ versehen und rechtzeitig zum Weihnachtsfest den jeweiligen Empfängern zugestellt. Briefe an das Christkind können hier ebenfalls abgegeben werden. Kinder bekommen darauf auch eine Antwort. Annahmestelle: Durchgang zum Rathausinnenhof (Prunkhof) Öffnungszeiten: täglich 12 bis 18 Uhr.

Der Sonderstempel „Münchner Christkindlmarkt“, eine Aktion der Deutschen Post, wird Philatelisten erfreuen, wenn sie ihre Post in den Sonderbriefkasten am Rathaus (Eingang Fischbrunnen) einwerfen. Das Tourismusamt lässt vom 1. bis 31. Dezember 2010 wieder einen Werbestempel mit dem Logo-Motiv des Münchner Christkindlmarktes einsetzen. Mit diesem Stempel werden rund 30.000 Postsendungen im Briefzentrum München täglich gestempelt. Damit geht das Christkindlmarkt-Logo als Werbung für München um die Welt.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: