Besucher haben Weihnachtsmarkt entdeckt

Heidelberger Winterzauber in der Altstadt und erstmals auf dem Schloss

03.12.2010 - Seit Tagen bummeln schon die Besucher durch den Heidelberger Weihnachtsmarkt. Bis 22. Dezember erstrahlt die Altstadt im Weihnachtszauber. Täglich von 11 bis 21 Uhr ist der Weihnachtsmarkt mit über 140 Ständen auf sechs verschiedenen Plätzen der Universitätsstadt geöffnet.

Zum ersten Mal findet in diesem Jahr vom 2. bis 5. Dezember von 11 bis 21 Uhr die „Heidelberger Schlossweihnacht“ im Schlossgarten statt. Dieser kleine Genießer-Weihnachtsmarkt wartet mit ausgewähltem Kunsthandwerk und Spezialitäten, musikalischen Darbietungen und einem einzigartig stimmungsvollem Ambiente auf. Der Eintritt zum Weihnachtsmarkt auf dem Schloss sowie den Konzerten und Aktionen ist im regulären Schlosseintritt von 5 Euro enthalten. Dieser berechtigt auch zur Hin- und Rückfahrt mit der Bergbahn (Informationen unter www.schloss-heidelberg.de).

In der Altstadt ist der Weihnachtsmarkt auf sechs Plätze mit individuellem Charakter verteilt. Er erstreckt sich vom Verkehrknotenpunkt Bismarckplatz über den kleinen aber feinen Anatomiegarten, den mit rund 70 Buden größten Weihnachtsmarkt am Universitätsplatz, den von Vereinsengagement und Weihnachtspyramide geprägten Marktplatz über den Kornmarkt mit Weihnachtskrippe bis zum Karlsplatz.

„Christmas on Ice“

Wer sportliche Betätigung sucht oder Hand in Hand vor romantischer Schlosskulisse ein paar Runden drehen will, ist hier bei „Christmas on Ice“ richtig aufgehoben. Eine der schönsten Eisbahnen Deutschlands – mit echtem Eis, keinem Kunsteis – bietet bis 9. Januar 2011 weihnachtliches Schlittschuhvergnügen.

Kultur und Rahmenprogramm

Nicht nur der Weihnachtsmarkt selbst, sondern auch die vielfältigen Veranstaltungen rund um den Hüttenzauber, machen den Heidelberger Weihnachtsmarkt so attraktiv. Täglich bieten Kirchen, Museen, soziale Institutionen, Schulen, Gastronomen und Einzelhändler ein buntes Rahmenprogramm. Die Ausstellung „Robert Sterl – ein deutscher Impressionist“ im Kurpfälzischen Museum, die 5. Französische Woche, das Weihnachtsmärchen „Gullivers Reisen“ im Opernzelt, die Sternen-Gala der Aids-Hilfe Heidelberg oder die vielfältigen festlichen Konzerte in den Kirchen sind nur ein kleiner Ausschnitt aus den Höhepunkten dieser Adventszeit.
Der detaillierte Veranstaltungskalender ist unter www.heidelberg.de, Kultur und Freizeit, zu finden.

Weihnachtsmarktführung

Der zauberhafte Spaziergang führt vom Marktplatz durch die schönsten Winkel der Altstadt zum Universitätsplatz. Auf den verschiedenen Plätzen können Attraktionen und Kunsthandwerk bestaunt werden, während die Gästeführer Wissenswertes zu weihnachtlichen Traditionen Heidelbergs und der Region vermitteln. Den Abschluss bildet ein geselliger Ausklang mit original Heidelberger Glühwein.
Termine: Jeweils samstags, am 4., 11. und 18. Dezember um 18.30 Uhr; Treffpunkt: Marktplatz, Haupteingang Rathaus.
Diese Führung kann auch von Gruppen zu individuellen Zeiten gebucht werden.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: