Zauber der Adventszeit wird Wirklichkeit!

Passauer Christkindlmarkt am Domplatz beeindruckt die Besucher

08.12.2010 - „Und schmeckt’s?“ will der Vater von seiner Tochter wissen, die genüsslich einen Pommes Frites nach dem anderen kaut. Deren Großmutter zeigt sich von der Atmosphäre des Passauer Christkindlmarkt sichtlich beeindruckt. Bereits zum siebten Mal seit 2004 findet der Christkindlmarkt auf dem Domplatz vor der imposanten Kulisse des Stephandoms statt.

Der Domplatz in der Drei-Flüsse-Stadt zählt zu den schönsten Plätzen nördlich der Alpen und dient dem Christkindlmarkt als einmalige Kulisse die ihres Gleichen sucht. Rund 70 Verkaufs- und Imbissstände laden zu einem gemütlichen Bummel ein und sorgen mit weihnachtlichen Waren, Kunstgewerbe, Geschenkartikeln sowie regionalen Spezialitäten für das leibliche Wohl und für ein besonderes weihnachtliches Ambiente. Ein wandelnder Tannenbaum verkauft Lose für ein Kinderheim und aus einem der Stände duften Zedernholz, Patchouliblätter und Rosenblüten. Gleich gegenüber gibt es Kruzifixe, Schutzengel und Devotionalien aus Holz.

Jung und Alt können hautnah hochwertiges und künstlerisches Handwerk erleben. Holzkünstler und Porzellanmaler schaffen vor Ort individuelle Kostbarkeiten. Anspruchsvolle regionale Gastronomie und eine Confiserie mit Schokoladenbrunnen zaubern leckere Gaumenfreuden. Die Crepes-Köchin klappert kräftig mit dem Löffel im Glas mit Nuss-Nougat-Creme und teilt mit der Palette die gebackenen Teigfladen. Der betörende Duft von Knoblauch auf Langos mischt sich mit fröhlichem Kinderlachen, das vom Karussell her dringt.

Puppentheater und mehr für die Kleinsten

Für die kleinen Besucher wird Puppentheater, Nikolausbesuche, Kinderchöre, Tanz und Vieles mehr angeboten. Ob Kerzenzieherei oder Christbaumschmuckbasteln, die Kinder werden strahlende Augen bekommen. Auch in diesem Jahr erwartet den Besucher auf dem Passauer Christkindlmarkt wieder ein „Feuerpavillon“, in dem zahlreiche kulturelle Veranstaltungen wie Musik- und Theaterdarbietungen stattfinden.

Außerhalb der heimeligen Pavillons ist zudem viel geboten: Im St.-Stephans-Dom ertönt jeden Mittwoch und Samstag von 12 bis 12.30 Uhr die größte Domorgel der Welt und in der Grabengasse steht an den Samstagen eine lebendige Krippe. Außerdem werden täglich Stadtführungen für Individualgäste durch die bezaubernden Gassen der historischen Altstadt angeboten, jeweils montags bis samstags um 12.45 Uhr, an den Sonn- und Feiertagen um 13 Uhr.

Der Christkindlmarktexpress fährt

Mit dem Christkindlmarktexpress, der vom Bahnhof bis zur Altstadt fährt, lässt sich der Markt mühelos erreichen und während der Fahrt die bezaubernde und beleuchtete Altstadt von Passau erleben. Geöffnet ist der Passauer Christkindlmarkt noch bis 23. Dezember, montags bis donnerstags von 10 bis 20 Uhr, an Freitagen und Samstagen von 10 bis 21 Uhr und sonntags von 11.30 bis 20 Uhr.

Ausführliche Informationen zum Christkindlmarkt in Passau finden Sie hier.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: