Weihnachtsbaum strahlt umweltfreundlich

30 Meter hohe Fichte überstrahlt den Wiesbadener Sternschnuppenmarkt

18.12.2010 - Knapp 30 Meter hoch und etwa zehn Tonnen schwer – das sind die imposanten Maße der Fichte, die in der Adventszeit vor Wiesbadens Rathaus ihr festliches Licht verströmt. Sie krönt den Sternschnuppenmarkt, der im Herzen der Stadt auf dem Marktplatz, zwischen Landtag, Rathaus und Marktkirche, die Bewohner von Hessens Landeshauptstadt zu einem Bummel anlockt.

Wenn der Baum in der Dunkelheit strahlend hell leuchtet und glänzt, kommen die 3000 LED-Glühbirnen voll zur Geltung, die selbstverständlich umweltfreundlich sind. Die Umstellung auf die energiesparenden Leuchten konnte bereits im Jahre 2009 durch die Unterstützung der WVV Wiesbaden Holding realisiert werden.

Das gilt auch für die weiteren 30 „Blitzbirnen“, die für attraktive Lichteffekte sorgen. So hat sich der Baum mit jeweils 500 goldenen und blauen Schleifen an das harmonische Bild des Sternschnuppen Marktes angepasst, auf dem sich die Stände mit ihrem vielfältigen Angebot in gleicher Farbgebung präsentieren.

109 Stände

109 in Gold und Blau gehaltene Stände präsentieren ein weihnachtliches Warenangebot. Dazu gehören weihnachtliche Dekoration und Accessoires ebenso wie Kunsthandwerk aus Glas und Keramik, Schmuck, Mineralien, Holzspielzeug, Fensterbilder, russische Schals oder Trockenblumengestecke und ausgefallener Zierrat zum Schmücken des Weihnachtsbaumes. Erstmalig ist auch ein Stand von Wiesbadens Partnerstadt Görlitz mit Schlesischem Mohn- und Butterstollen auf dem Markt zu finden. An 20 Ständen erwarten die Besucher kulinarische Leckereien und Getränke.

Insgesamt 16 beleuchtete zehn Meter hohe Lilien sowie Sterne und Lichterketten in den Bäumen setzen den Sternschnuppenmarkt ins rechte Licht. Die Lilien als Wappen der hessischen Landeshauptstadt und Symbol des Marktes finden sich auch wieder in der Fußgängerzone und der Wilhelmstraße, die von 75 kleineren Lilien beleuchtet werden.

Marktkirche dient als Motiv

Die eigens für den Sternschnuppenmarkt kreierten Glühweintassen haben längst ihre Sammler gefunden. In diesem Jahr wird die Marktkirche das Motiv auf den Relieftassen, die gegen ein Pfand in Höhe von zwei Euro, dem gleichzeitigen Verkaufspreis, abgegeben werden.

Dem Wunsch nach einer Vorweihnachtszeit ohne allzu große Hektik und zu viel Stress kommt der Wirtschafts- und Marketingverband Wiesbaden, ein weiterer Kooperationspartner von Wiesbaden Marketing, entgegen: Er veranstaltet erneut seine Aktion „Wir schenken Ihnen Zeit“: In den Geschäften und Läden der Wiesbadener Innenstadt kann von Samstag, 18. Dezember, bis Donnerstag, 23. Dezember, bis 21 Uhr eingekauft werden.

Die Stände des Sternschnuppenmarktes sind montags bis donnerstags von 10 bis 21 Uhr, freitags und samstags von 10.30 bis 21.30 Uhr und sonntags von 12 bis 21 Uhr geöffnet.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: