Sonder-Edition und Weihnachtswerkstatt

18. Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloß Schönbrunn zieht jetzt die Besucher an

19.11.2011 - Exquisite Sammlerstücke als Advent-Dekor, weihnachtliche Überraschungen, aber auch ganz spezielle Lebensbegleiter ziehen vom heute bis 26. Dezember im Ehrenhof des Schlosses Schönbrunn in Wien alle Blicke auf sich. Zusätzlich zur Rekordzahl von mehr als 75 Ausstellern aus Österreich und den Nachbarländern, der Einladung zum Benefiz-Publikums-Chor und einer – erstmals – eingerichteten Weihnachtswerkstatt umfasst die Schönbrunn Sonder-Edition heuer Unikate von zehn Kunsthandwerkern.

Die Vorfreude auf das Christkind vereint sich auf dem Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloss Schönbrunn dieses Jahr in besonderer Art mit althergebrachter Handwerkskunst. Das Sortiment der Sonder-Edition „Weihnachten in Schönbrunn“ reicht vom gläsernen Engel mit Goldflitter-Kleid bis zu Schnitzereien aus dem Erzgebirge. Von gedrechselten Dosen aus Olivenbaumholz und Rosenmarmelade über Parfumflacons à la Maria Theresia bis zu Badestangen aus Weihrauch und Myrrhe.

Liebe zum Detail

Aber auch die generelle Produktauswahl besticht durch Liebe zum Detail und hochwertige Qualität. So findet sich neben beliebten Angeboten wie surrendem Blechspielzeug, nostalgischen Bilderbüchern, biblischen Menagerien, Kugelvariationen, farbenprächtigen Kerzen und Keramiken sowie wollenen Hüten und Handschuhen handbestickte Tischwäsche im Stil ab 1880. Ein Buchbinder schöpft nicht nur einzigartiges Papier für Schachteln und Postkarten. Er baut auch schillernde Kaleidoskope, einst magische Instrumente für fantasievolle Schüttelornamente. Applaus verdienen Papiertheater und kunstvolle Marionetten.

In der Weihnachtswerkstatt gehen Kinder bei KunsthandwerkerInnen des Kultur- und Weihnachtsmarktes in die Schule. Bemalen Christbaumschmuck und Holzschilder, stecken Kränze, formen Wachs und zieren Sterne mit duftenden Gewürzen.

Vielstimmiger Publikums-Chor

Seite heute erstrahlt der Christbaum, in diesem Jahr kommt er aus dem Mariazellerland, in voller Pracht. Um 16 Uhr gingen in Begleitung lautstarker Kinderstimmen erstmals die Lichter an. Diesmal ertönte das Kommando von etwa 45 Kinderstimmen des Chors der privaten Volksschule Sacré Coeur aus Pressbaum. Lautstarke Stimmen sind auch gefragt, wenn am 1. Dezember zugunsten des SOS-Kinderdorfes Wien im Publikums-Chor Weihnachtslieder gesungen werden. Jede Stimme ist bare Münze wert. Während der gesamten Adventzeit finden professionelle Gospel- und Bläser-Ensembles jazzig swingend und klassisch-festlich den richtigen Ton.

Vom 28. Dezember bis 1. Januar verwandelt sich der Weihnachtsmarkt mit passendem Sortiment wieder in den Neujahrsmarkt Schloss Schönbrunn.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: