Weihnachtlich fein herausgeputzt

Bereits zum 40. Mal prägt der Christkindlesmarkt das adventliche Bild von Karlsruhe

24.11.2011 - Heute ist es soweit – mit über 100 liebevoll dekorierten Giebelhäuschen verwandeln sich in Karlsruhe der Marktplatz und der Friedrichsplatz in eine richtige Weihnachtsstadt. Bereits zum 40. Mal prägt der Christkindlesmarkt das vorweihnachtliche Bild der Innenstadt und lädt dem heutigen Donnerstag, 24. November, bis einschließlich Freitag, 23. Dezember, täglich von 11 bis 21 Uhr und donnerstags bis 22 Uhr zum Einkaufen, Verweilen und Genießen ein. Am Samstag, 26. November, hat der Christkindlesmarkt im Rahmen der Langen Einkaufsnacht für Einheimisch sowie Gäste aus nah und fern sogar bis 24 Uhr geöffnet.

Gleich am ersten Samstag, 26. November, steht die Hilfe für andere im Fokus der Marktbesucher. Auf dem Friedrichsplatz bietet die Aktion „Kinder für Kinder“ einen Erlebnistag für Jung und Alt. Rund um das „Uneson-Zelt“ präsentieren sich von 11 bis 17 Uhr unter Leitung von Jasmin Sahin zahlreiche Karlsruher Schulen.

Der Marktplatz, die Zähringerstraße und der Friedrichsplatz haben sich weihnachtlich fein heraus geputzt. Gegenüber der großen Glühweinpyramide vor dem Naturkundemuseum erstrahlt die Lichtpyramide auf dem Brunnen und zaubert mit den leuchtenden Eiskristallen und der Stadtwerke Eiszeit eine glitzernde weihnachtliche Winterwelt. Erstmal bietet hier die BGV-Kunsthandwerkerhütte, die abwechselnd von verschiedenen Künstlern belegt wird, täglich von 11 bis 20 Uhr viel Gelegenheit zum Kaufen und Staunen. Aussteller lassen sich über die Schulter gucken und führen ihr Handwerk vor. Das Angebot der selbstentworfenen und handgefertigten Ware reicht von Schmuck über Glas, Keramiken, Holz- und Steinobjekten bis hin zu Lederwaren, Buchbindearbeiten, Besen und Bürsten oder Unikaten aus Wolle und Filz.

Nikolauskonzert mit Gotthilf Fischer

Musikalisch bietet der Marktplatz einige „Hochkaräter“: Gotthilf Fischer, der „Herr der singenden Heerscharen“, gibt am 6. Dezember auf der Rathaustreppe um 16 Uhr ein Nikolauskonzert. An den anderen Tagen erfreuen ab 18.30 Uhr Bläserchöre und Musikvereine aus Karlsruhe und der Umgebung die Besucher. Mit dabei sind das Luftwaffenmusikkorps II, der Kosakenchor, das A-Capella- Ensemble „Stimmgelage“ und der „Choer des Cordeliers“ aus Nancy. In der Partnerschaftshütte neben der Rathaustreppe präsentieren sich die Partnerstädte Nancy, Nottingham, Temeswar, Halle und Krasnodar sowie die „Fregatte Karlsruhe“.

Die festliche Stimmung animiert zu einer Entdeckungsreise über den Christkindlesmarkt. Ob man nur eine liebevolle Kleinigkeit oder interessante und anspruchsvolle Handwerkskunst sucht - hier findet sich für jeden das geeignete Geschenk oder Mitbringsel. Bei der großen Auswahl an Glas, Holz, Porzellan, Ton oder Leder, Schafwollartikeln, Duftölen, Seifen, Kristalle, Dinkelkissen, Holzspielzeug, Plüschtieren, sowie Honigprodukten, Tee oder Gewürzen bleibt dem Besucher die Qual der Wahl nicht erspart. Liebhaber handgefertigter Kunst aus dem Erzgebirge finden Krippen, Nussknacker, Holzsterne, Räuchermännchen und -kerzen. Groß ist auch die Auswahl an edlem Schmuckdesign. Für Lichterglanz in heimischen Wohnstuben sorgen Kerzen in allen Farben und Formen.

Das Karlsruher Christkind kommt

Besonders für Kinder lohnt sich der Christkindlesmarktbesuch: Beliebter Gast an den ersten drei Adventssonntagen ist das Karlsruher Christkind, das von 14 bis 15 Uhr an der Rathaustreppe die Wünsche der Kleinen entgegennimmt und kleine Überraschungen verteilt. Einige Wünsche werden vom Kaufhaus Karstadt am 16. Dezember 2011 tatsächlich erfüllt. Antwortpost vom Christkind gibt es auf jeden Fall. Der Nikolaus und das Weihnachtskasperle dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Jeden Adventssonntag um 15 Uhr hat das Weihnachtskasperle wieder spannende Geschichten auf Lager. Anschließend beschert der Nikolaus die kleinen Gäste. In der Geschenkewerkstatt im Turm der evangelischen Stadtkirche können sich Kinder am Samstag, 03., 10. und 17. Dezember jeweils ab 15 Uhr kreativ entfalten, um ihre Liebsten dann an Weihnachten mit tollen selbst gebastelten Geschenken zu überraschen. Immer ein Erlebnis ist die Karlsruher Kinderbackstube auf dem Christkindlesmarkt am Eingang Hebelstraße. Täglich können dort kleine Weihnachtsbäcker zeigen, wie groß sie im Plätzchenbacken sind.

Der Hektik des Alltages entfliehen

Kulinarisch lockt der Christkindlesmarkt mit Klassikern wie Lebkuchen, Bratwurst und Schupfnudeln. Aber auch Langos, Pizza, Nudelgerichte, Eintöpfe, Kartoffelpuffer und allerhand süße Köstlichkeiten sorgen für das leibliche Wohl. Und spätestens wenn der Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein in der Luft liegt ist sich der Veranstalter sicher, dass der Christkindlesmarkt der ideale Ort ist, um der Hektik des Alltages zu entfliehen und stimmungsvoll die Adventszeit zu genießen.

Am heutigen Donnerstag, 24. November, öffnen um 11 Uhr die Stände auf dem Marktplatz und am Friedrichsplatz. Um 18 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Heinz Fenrich den Christkindlesmarkt begleitet vom Musikverein Helmsheim. Im Anschluss daran kommt der Nikolaus.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: