Weihnachten in Europa

Sitten, Riten und Legenden aus allen Erdteilen

Belgien: "Zalig Keerstfeest en Gelukkig nieuw jaar"

In Belgien (vor allem in Flandern) ist Sint - Niklaas Höhepunkt der Weihnachtszeit. Holländische und belgische Weihnachtsbräuche ähneln sich in diesem Punkt sehr. Niklaas reitet von Haus zu Haus, um Freude zu verschenken. Mit Festen und Umzügen wird er geehrt.

In die belgische Stadt Sint - Niklaas werden sich Kulturinteressierte verlieben. Von der Nicolaaskerk zum Gerhard-Mercator-Museum (Begründer der Kartografie) mit seinen historischen Exponaten, werden wir romantisch durch die Stadt geführt.

1513 erhielt die Stadt das Marktrecht. Durch die Fläche von mehr als 3 Hektar ist der Grote Markt von Sint - Niklaas der größte Belgiens.

Weihnachtsmärkte, z.B. in Brüssel und Lüttich, beleuchten die Plätze. Lebende Krippen locken Touristen aus anderen Ländern an. Man kauft Qualitätspralinen, die Weltruhm erreicht haben.

Die Kirchen inszenieren farbenfrohe Prozessionen. Gläubige führen Weihnachtsspiele vor. Nach Vorlage von alten Gemälden werden Bilder der Geburt Christi nachgestellt. Am zweiten Weihnachtsfeiertag lassen Chöre und Musiker die Herzen im Takt der weihnachtlichen Klänge schlagen.

Ein originelles Vergnügen kann an der Maas verfolgt werden. Beim Trairies versuchen mehrere Personen ihr Glück. Für den finanziellen Einsatz erhält jeder eine Spielkarte. Die letzte Karte wird offen aufgelegt. Wer die höchste Karte der aufgedeckten Spielfarbe besitzt, erhält einen Stollen. Eine nette Idee für Weihnachtsfeiern in Betrieben und Vereinen.

Quelle: engelchen.de


Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: