Weihnachten in Europa

Sitten, Riten und Legenden aus allen Erdteilen

England: Papphütchen und Eierpunsch

Karnevalistische Züge trägt das Weihnachtsfest in England. Beim großen Weihnachtsessen am 25. Dezember tragen alle an der Tafel bunte Papphütchen und lassen Luftballons platzen. Aufgetischt werden ein mit Äpfeln und Backpflaumen gefüllter Truthahn, der berühmte Plumpudding und Eierpunsch. Und Nachmittags um 15 Uhr sieht das ganze Land fern, schließlich wird die Weihnachtsansprache der Queen übertragen.

Die Bescherung erfolgt in England erst am Morgen des 25. Dezember. Dann packen die Kinder und Erwachsenen die Geschenke aus, die der Weihnachtsmann in der Nacht in die Socken gestopft hat, die am Kamin aufgehängt waren. Nun, die etwas größeren Gaben wird er wohl wie in anderen Ländern auch unter den Weihnachtsbaum legen.


Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: