Weihnachten in Südamerika

Sitten, Riten und Legenden aus allen Erdteilen

Guatemala: Fröhliche Prozessionen

Deutsche Einwanderer haben den Weihnachtsbaum nach Guatemala gebracht. Und auch so manchen anderen Brauch. Zum Beispiel jenen, dass die Geschenke vor der Bescherung unter den Baum gelegt werden. Aber es gibt auch große Unterschiede. So werden in Guatemala die Geschenke unter Erwachsenen erst zu Neujahr ausgetauscht und in den letzten Tagen vor Heiligabend ziehen fröhliche Prozessionen durch die Straßen.

Unter Gesängen und dem Klang von Trommeln werden die Figuren von Maria und Josef auf dem Lande von Haus zu Haus getragen. Die letzten neuen Tage vor Weihnachten schmücken sie jeden Tag eine andere Krippe in einem anderen Haus. Immer auf der Suche nach Zuflucht - wie die biblischen Vorbilder. An Heiligabend kommen Maria und Josef zur Ruhe. Ihr letzter Gastgeber richtet ein großes Fest aus, zu dem sich ganze Dorf einfindet.


Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: