Ein Friesenpunsch unterm „Jöölboom“

Weihnachtsmärkte auf der Insel Sylt führen durch den Advent

Ende November beginnt auf Sylt die Zeit der kuscheligen Weihnachtsmärkte.

Den Auftakt am 21. November macht stets das Archsumer Weihnachtsstübchen. Der kleine Markt im Herzen des Sylter Ostens lockt insbesondere mit Kunsthandwerk und Malereien. Am 27. November öffnet der Morsumer Weihnachtsmarkt, der „Jööltiir ön Muasem“, seine Türen. Drei Tage lang gibt es hier selbstgemachte Marmeladen, Gebäck und Punsch nach alten friesischen Rezepten.

Am zweiten Advent erstrahlt die ehemalige Grundschule List im Lichterglanz. Auf Deutschlands nördlichstem Weihnachtsmarkt kommt vom 4. bis 6. Dezember bei friesischen Leckereien und weihnachtlich dekorierten Ständen Festtagsstimmung auf.

Erster Weihnachtsmarkt

Zum ersten Mal wird an diesem Wochenende auch im Inselsüden im Gebäude des Tourismus-Service Hörnum ein Weihnachtsmarkt aufgebaut. Eine Woche später, am dritten Advent, verwandelt sich das Kaamp Hüs in Kampen in eine Weihnachtswelt mit stimmungsvoll beleuchteten und festlich geschmückten Ständen. Ebenfalls am 12. und 13. Dezember findet der Rantumer Weihnachtsmarkt im Dorfhotel Rantum statt.

Die Sylter Weihnachtsmärkte
im Überblick:

21. bis 22. November: Archsumer Weihnachtsstübchen
27. bis 29. November: Jööltiir on Muasem
4. bis 6. Dezember: Weihnachtsmarkt in List
4. bis 6. Dezember: Weihnachtsmarkt in Hörnum
11. bis 13. Dezember: Weihnachtsmarkt in Kampen
12. bis 13. Dezember: Weihnachtsmarkt in Rantum



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: