Königliche Weihnachtsidylle

Rennende „Santas“ und die Weihnachtsfeiern der „Royals“ in den Niederlanden

Stimmungsvolle Weihnachtsmärkte, fantasievolle Festivals, bezaubernd beleuchtete Städte und adventliche Ausstellungen locken Besucher aller Altersklassen zu den Weihnachtsmärkten in den Niederlanden.

In der niederländischen Provinz Gelderland bilden zwei Schlösser eine besonders romantische Kulisse für vorweihnachtliche Veranstaltungen. Das Wasserschloss Middachten in der Nähe von Arnheim zeigt sich vom 8. bis 13. Dezember von seiner prächtigsten Seite: die Säle und Salons sowie der Hof sind mit Kerzen erleuchtet, die Halle mit Weihnachtsdekorationen geschmückt. Rund um das Schloss finden Veranstaltungen statt, der Chor der Englischen Kirche singt Christmas Carols, und auf einem Weihnachtsmarkt können Besucher handgemachte Geschenke erwerben. Für gemütliche Wärme sorgen neben den Glühweinständen prasselnde Holzfeuer.

Einen Eindruck von den Weihnachtsfeiern der königlichen Familie in den vergangenen 300 Jahren erhalten Besucher vom 15. Dezember bis 3. Januar in der früheren königlichen Residenz Paleis Het Loo bei Apeldoorn. Die festlichen Tafeln, mit feinstem Damast und funkelndem Kristall, hauchzartem Zuckerwerk und kandierten Früchten sind authentisch gedeckt. Die im gesamten Schloss aufgestellten Weihnachtsbäume sind in verschiedenen Stilen geschmückt – mit dem originalen Weihnachtsschmuck der verschiedenen Regenten und Regentinnen. Duftende Pflanzen und Tannengrün aus den Gewächshäusern und der Orangerie runden das festliche Erlebnis ab. Anlässlich von Königin Julianas 100. Geburtstag werden die Tische genauso gedeckt wie für ein Staatsdiner im Königlichen Palast in Amsterdam oder für ein Weihnachtsdiner auf Schloss Soestdijk.

Gouda bei Kerzenschein

Beschauliche Stimmung bietet ein Besuch der Stadt Gouda bei Kerzenschein. Das berühmte gotische Stadthaus und die Gebäude rund um den Markt der südholländischen Stadt erstrahlen am 15. Dezember im Kerzenschein: beim 54. Kerzenabend werden Tausende Lichter für festliche Atmosphäre sorgen. In dieser märchenhaften Atmosphäre trägt der Bürgermeister zunächst das Weihnachtsevangelium vor. Danach werden unter dem Tannenbaum gemeinsam mit verschiedenen Chören Weihnachtslieder gesungen.

Nähere Informationen: www.vvvgouda.nl

Rennende Santas in Rotterdam

Eine „Parade” ganz anderer Art findet am 23. Dezember in Rotterdam statt: beim „Santa Run“ übernehmen mehrere tausend Weihnachtsmänner und –frauen die Innenstadt. Auf Initiative eines niederländischen Radiosenders werfen sich die Teilnehmer in das rote Kostüm des bärtigen Mannes und laufen fünf Kilometer durch die Rotterdamer Innenstadt. Den Zuschauern am Straßenrand bietet sich ein sicherlich außergewöhnlicher Anblick.

Weitere Informationen: www.rotterdam.info

Advent in den Hansestädten

Aufgereiht wie Perlen liegen die niederländischen Hansestädte Kampen, Hattem, Hasselt, Deventer, Zutphen und Doesburg entlang der Ijssel. Mit ihren monumentalen Häusern, Handelsbüros, Kirchen, mittelalterlichen Straßen und Plätzen bilden Sie einen einzigartigen Hintergrund für Weihnachtsmärkte und winterliche Veranstaltungen.

In Zwolle findet vom 16. bis 18. Dezember ein Weihnachts- und Wintermarkt in den Sträßchen des Zentrums statt. Hunderte Leuchter und Lichtobjekte lassen die Stände in festlichem Licht erstrahlen. In Hattem können Besucher am 11. Dezember, 14 bis 21 Uhr, über den Weihnachtsmarkt rund um die Andreaskirche bummeln und um 20 Uhr an einer kostenlosen Laternenführung durch die historische Stadt teilnehmen. 50 Stände mit Weihnachtsartikeln werden am 12. Dezember das Einkaufsangebot der Innenstadt von Doesburg bereichern; ein traditioneller Pferdeschlitten und ein Weihnachtsmann machen die Stimmung perfekt, und auch die „Midwinter“-Hornbläser sind wieder dabei. Der Markt ist geöffnet von 10 bis 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

In Zutphen sorgen am 12. und 13. Dezember mehrere Musikorchester für feierliche Stimmung, und die Geschäfte sind für Weihnachtseinkäufe geöffnet. In diesem Jahr wird auch der Weihnachtsmann zugegen sein. Am 23. und 30. Dezember lädt das Tourismusbüro Zutphen zu weihnachtlichen Führungen durch die historische Hansestadt ein. Die Touren starten um 13.30 Uhr am VVV Zutphen (Stationsplein 39) und dauern etwa zwei Stunden. Der Preis pro Person beträgt vier Euro. Über 120 Akteure sorgen in Kampen auf dem Weihnachtsmarkt vom 18. bis 19. Dezember, 17 bis 22 Uhr, mit Musik-, Tanz- und Theaterdarbietungen für Stimmung. Die Lebuïnuskirche im Zentrum von Deventer bietet vom 17. bis 19. Dezember den bezaubernden Hintergrund für den Weihnachtsmarkt. Am 20. Dezember schaffen diverse Chöre und Orchester mit ihren Auftritten in den Kirchen der Stadt eine stimmungsvolle Atmosphäre.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: