Weihnachtsmärkte in Belgien

Brüssel lockt mit magischen Dekorationen die Besucher an

Kalte Wintertage und heißer Glühwein – eine Kombination, die auch in Belgien zur gemütlichen Atmosphäre eines Weihnachtsmarktes gehört. Eine ideale Kulisse für diese bietet Brüssel mit seinen magischen Dekorationen oder kleine Ardennenstädtchen wie Durbuy sowie der Lütticher Weihnachtsmarkt, der jedes Jahr viele Gäste aus dem In- und Ausland anlockt.

Bis zum 3. Januar 2010 verbreitet die Stadt Brüssel viel Winterfreude. Mit magischen Dekorationen, zahlreichen Buden, einem beleuchteten Riesenrad, Karussells, verschiedenen Aktivitäten und natürlich der berühmten Eislaufbahn ziehen sich die „weihnachtlichen Winterfreuden“ durch die Brüsseler Innenstadt.

Auch dieses Jahr ist auf dem Weihnachtsmarkt ein Gastland, nämlich die Mongolei, vertreten. Der Staat zwischen China und Russland ist eines der faszinierendsten Länder Ostasiens, bekannt für das Nomadenleben, die Steppen und ihre außergewöhnlichen Reiter. In traditionellen Jurtezelten, auf der „Place Sainte Catherine“, werden althergebrachte mongolische Märchen erzählt. Außerdem werden traditionelle Tänze und Gesang präsentiert, unterstützt durch typisch mongolische Küche.

Besonders zu empfehlen ist auch die alljährliche Lichtanimation auf der Grand Place. Die Lichtershow wird dieses Jahr durch ausgewählte Filmmusik kreativ unterstrichen.

Info: www.plaisirsdhiver.be/

Weihnachtsdorf in Lüttich

Das „Village de Noël“ in Lüttich schafft, gemäß der langen Tradition der Weihnachtsmärkte, im Herzen der Stadt, seit 22 Jahren eine besondere Stimmung voller Heimlichkeit, Glanz und Zauber. Den Besucher locken im Herzen von Lüttich rund 170 bunt erleuchtete Holzbuden mit unzähligen kulinarischen Köstlichkeiten, die dem Weihnachtsdorf eine gesellige und einladende Atmosphäre geben. Auch in diesem Jahr werden bis zu einer Million Besucher erwartet. Das Weihnachtsdorf kann man bis zum 30. Dezember auf dem Lütticher Marktplatz besuchen.

Mit seiner malerischen Altstadt und den Fachwerkhäusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert, seinen schmalen Gassen und alten Häusern bildet Durbuy den optimalen Rahmen für einen Weihnachtsmarkt. Das kleine Ardennenstädtchen verwandelt sich sozusagen in ein einziges Weihnachtsdorf. Am 24. und 31.12.2009 werden 1000 Kerzen angezündet.

Weitere Weihnachtsmärkte in der Wallonie:

Botrange: 22. November bis 24. Dezember 2009
Namur: 4. bis 31. Dezember 2009
Mons: 11. bis 27. Dezember 2009
Dinant: 18. bis 27. Dezember 2009



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: