Bergweihnacht und Winterzauber

Wels in Oberösterreich geht auf die Suche nach dem „wahren Weihnachten“

Ab heute ist es wieder so weit, die Welser Weihnachtswelt bringt stimmungsvolles Weihnachtsflair in die oberösterreichische Stadt. Mit seinen Weihnachtsmärkten, dem neuen „Winterzauber im Pollheimerpark“ sowie einem abwechslungsreichen Programm an insgesamt 36 Veranstaltungstagen verzaubert Wels seine Besucher in der Zeit vom 19. November bis 24. Dezember. Im Zentrum stehen dabei die Suche nach dem „wahren Weihnachten“ bei der Bergweihnacht sowie viel Spaß und leuchtende Kinderaugen im Pollheimerpark.

In heimeliger Atmosphäre präsentiert sich der Welser Stadtplatz mit der Bergweihnacht: Das Dorf mit den fein gearbeiteten Lärchenholzhütten verzaubert mit wildromantischer Idylle und einem 13 Meter hohen Kristall-Wunschberg. Köstliche „Weihnachtsschmankerl“ und heimisches Kunsthandwerk bringen von heute bis zum Heiligen Abend täglich von 11 bis 21 Uhr die Besucher in die richtige Weihnachtsstimmung.

Das stimmungsvolle Ambiente mit finnischen Fachwerksbauten, Feuertonnen, beleuchteten Kastanienbäumen und kulinarische Köstlichkeiten laden beim Gösser Biergartenadvent zum Genießen und Verweilen ein. Liebevoll gearbeitetes Kunsthandwerk lässt die Herzen von emsigen Christkindln höher schlagen. Die Öffnungszeiten sind vom 18. bis 21. November, vom 25. bis 28. November und vom 2. bis 23. Dezember jeweils von 15 bis 21 Uhr. Der Kunstweihnachtsmarkt in der Burg zeigt von 10. bis 12. Dezember (Fr. 12 - 18.30 Uhr, Sa. 10 - 18.30 Uhr und So. 10 - 18 Uhr) die schönsten Geschenkideen in bester handwerklicher Tradition. Der Eintritt beträgt zwei Euro.

Winterzauber im Pollheimerpark

Völlig neu präsentiert sich in diesem Jahr der Pollheimerpark unter dem Titel „Winterzauber im Pollheimerpark“, der vor allem die Bedürfnisse und Wünsche von Kindern und Familien in den Mittelpunkt stellt. Highlight ist die neue iCover Piste. Diese Rampe mit acht Metern Breite und einer Länge von 40 Metern lockt mit echtem Schnee zu ersten Versuchen auf Skiern und der einen oder anderen Bobfahrt.

Der Schnee kommt zu Beginn aus der sogenannten „SnowBox“, einem System, das es möglich macht, bis 35 Grad Celsius Echtschnee ohne jeden Einsatz von chemischen Hilfsmitteln zu produzieren. An gekühlten Walzen wird Wasser zu Eis gefroren, zu feinen Partikeln zerstäubt und das Resultat ist Schnee mit firn-ähnlicher Konsistenz. Wenn die Zeiten zu Weihnachten hin schneesicherer sind, wird der Schnee von den Skiregionen Hinterstoder & Wurzeralm sowie Zauchensee zur Verfügung gestellt.

Weihnachtsbeleuchtung erweitert

Im vierten Jahr der Umsetzung des neuen Beleuchtungskonzeptes leuchten in der Pfarrgasse Süd und Nord erstmals neun goldgelbe LED-Glitzerkugeln mit zwei Metern Durchmesser und Lichtsegeln. In der Ringstraße wurde die komplette Baumbeleuchtung erneuert und erstrahlt nun im vorweihnachtlichen Lichterglanz.

In Wels schaffen auch in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit wieder 24 beleuchtete Lederertürme im Miniaturformat „Orte zum Begegnen“. Die rund drei Meter hohen Türme, die an öffentlichen Plätzen, Schulen, Seniorenheimen aber auch Welser Unternehmen stehen, sind das Zentrum jener Orte, an denen sich Menschen in der Zeit vor dem Weihnachtsfest treffen, sich austauschen und miteinander eine besinnliche Zeit verbringen. Die Innenräume der Lederertürme sind individuell gestaltet und transportieren damit verschiedenste weihnachtliche Botschaften an die Bevölkerung.

Abwechslungsreiches Programm

Jeden Donnerstag bis Samstag erklingen auf den Chorbühnen am Stadtplatz und im Pollheimerpark wieder die „Stimmen im Advent“. Die rund 1.000 Sängerinnen und Sänger oberösterreichischer Kinder- und Erwachsenenchöre verbreiten himmlische Klänge und laden zum Mitsingen ein. Am Sonntag, 12. Dezember verzaubern die „Wjatkaer Nachtigallen“, ein Kinderchor aus der Ukraine, ab 15 Uhr das Publikum. Zum Mitmachen locken die Lebkuchenhausworkshops, die Kreativ-Werkstatt bei Skribo Haas oder die ORF Weihnachtskinderwerkstatt. Fixpunkt sind auch wieder die beliebten Kutschenfahrten durch die weihnachtlich beleuchtete Welser Innenstadt.

Stimmungsvolles Weihnachtskonzert

Das Weihnachtskonzert mit dem Hans-Sachs Chor am Mittwoch, 8. Dezember, lässt ab 18 Uhr in der Marienkirche Wels Traunpark den Alltagsstress vergessen. Der Eintritt beträgt 12 Euro. Am Freitag, 10. Dezember, sorgt die Lesung „A besinnliche Stund' im Advent mit Musi und Wort“ mit ORF-Moderator Dr. Franz Gumpenberger ab 19 Uhr in der Stadtpfarrkirche für eine besinnliche Auszeit in der vorweihnachtlichen Hektik. Das Ensemble "Via San Mia" begleitet die Lesung musikalisch. Der Eintritt beträgt 7,50 Euro.

Detailinformationen und weitere Veranstaltungen unter: www.welser-weihnachtswelt.at.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: