Sterzinger Weihnacht im Zeichen der Krippen

Heimische Handwerkskunst und weihnachtliche Köstlichkeiten auf dem Stadtplatz

Das macht Vorfreude auf das große Fest: Wer in diesem Jahr den Weihnachtsmarkt in Sterzing in Südtirol besucht, dem bieten sich nicht nur heimische Handwerkskunst, weihnachtliche Köstlichkeiten und ein vielfältiges Programm, sondern in der ganzen Sterzinger Innenstadt verteilte Krippen.

Sterzing hat sich in diesem Jahr für die Vorweihnachtszeit etwas ganz besonderes einfallen lassen: Die gesamte Innenstadt ist mit beleuchteten Grödner Krippen geschmückt. Unter anderem im Zwölferturm, im Eingang und Innenhof des Rathauses sowie in vielen Schaufenstern sorgen die handgemachten Kunstwerke für leuchtende Augen bei Groß und Klein.

Der Weihnachtsmarkt am Sterzinger Stadtplatz, von feinem Lebkuchen- und Glühweinduft umhüllt, hat für jeden etwas zu bieten: Von Schafsmilchseifen, Almkräutern, Filzpatschen bis zu Duftkerzen und Christbaumschmuck. Für eine besinnliche Adventstimmung sorgen Weihnachtsweisen und Konzerte verschiedener Bläser- und Singgruppen. Der große Christbaum am Stadtplatz ist wieder mit Zwölfertürmchen geschmückt, während die anderen Bäume am Markt weiße Maschen tragen, die von der Behindertenwerkstatt Fugger kreiert wurden.

Adventfenster im Stadthaus

Adventkalender-Special in Sterzing: Jeden Tag öffnen die Engel um 17 Uhr ein Adventfenster eines Stadthauses in der Fußgängerzone, begleitet von festlicher Blasmusik. Das letzte Fenster am 24. öffnet sich schon um 11 Uhr. Anschließend werden täglich Weihnachtsweisen, Lieder und kurze Theateraufführungen dargeboten.

Am 8. Dezember können Besucher von 10 bis 16 Uhr die Weihnachtspost für ihre Lieben mit dem Weihnachtsmarkt-Sonderstempel versehen. Die Postgbühren trägt das Organisationskomitee. An den Wochenenden bieten Engel schmackhafte Lebkuchen an. Wer sich einen kauft, der unterstützt das Hilfsprojekt der „Stiftung Francesca Rava“, das Kindern in Haiti eine bessere Zukunft ermöglicht. Pro Lebkuchen werden 50 Cent gespendet.

Attraktives Programm für Kinder

Kinder erwartet in Sterzing ein attraktives Programm: Am 2., 9., 16. und 18. Dezember können sie im Vigil-Raber-Saal mit den eigenen Händen Krippen bauen und sie dann mit nach Hause nehmen. Drei- bis Zwölfjährige dürfen am 1. und 15. Dezember von 14.30 bis 16.30 Uhr am Weihnachtsmarkt mit den Kinderfreunden Südtiroler Kekse backen. Auch Ponyreiten und Kutschenfahrten stehen auf dem Programm.

Wer zwischendurch eine Ruhepause braucht, der kann an den Wochenenden bis Weihnachten die Erholungsoase im Vigil-Raber-Saal aufsuchen, um sich in gemütlicher Atmosphäre zu entspannen.

Der Sterzinger Adventmarkt hat geöffnet: vom 26. November 2010 bis 6. Januar 2011, montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr, an den Samstagen und Sonntagen vor Weihnachten 9 bis 19 Uhr, am 24. Dezember von 10 bis 14 Uhr sowie am 1. Januar von 13 bis 19 Uhr.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: