Adventzauber in den Thüringer Städten

Traditionelle Weihnachtsmärkte haben ihre Pforten geöffnet

Es ist wieder soweit: Mit liebevoll geschmückten Weihnachtsbäumen, dem Duft von Plätzchen und Lebkuchen und dem Klang von Weihnachtsliedern verzaubern die Thüringer Städte Groß und Klein. Jede der Thüringer Städte präsentiert seinen Markt in einem ganz eigenen Glanz und lockt mit spannenden Attraktionen, Ausstellungen und Adventskonzerten zahlreiche Besucher an.

Zum 160. Mal lädt der Erfurter Weihnachtsmarkt zum Staunen und Verweilen ein. Einer der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands verzaubert mit dem prächtigen Ensemble von Dom St. Marien und St. Severikirche und der zwölf Meter hohen Original Erzgebirgischen Weihnachtspyramide. Mehr als 200 Holzhäuser bieten alles an, was zu Weihnachten gehört. Da dürfen natürlich das „Erfurter Schittchen“ (Thüringer Weihnachtsstollen) und die Thüringer Rostbratwurst nicht fehlen.

Weimar verpackt sich in festliche Stimmung: Vom Theaterplatz bis zum historischen Marktplatz finden sich Weihnachtsschmuck aus dem Erzgebirge, Glasschmuck aus Lauscha und der Klang des Weihnachtsliedes „O du fröhliche ...“, das hier verfasst wurde und seinen Siegeszug rund um die Welt antrat. Die Kutschfahrten mit dem Weihnachtsmann und die Adventsspaziergänge gehören zu den Highlights des Weimarer Weihnachtsmarktes.

Riesenstollen in Jena

In Jena eröffnet der Weihnachtsmarkt traditionell mit dem Anschnitt des vier Meter langen Riesenstollens. Längst gehören auch das romantisch-festliche Turmblasen und das Weihnachtskonzert mit dem Knabenchor der Jenaer Philharmonie zur Tradition.

In der einzigartigen Kulisse der Wartburg in Eisenach findet der 10. Historische Weihnachtsmarkt statt. An den Adventswochenenden kann man sich in die Welt des historischen Handels und altehrwürdiger, schon fast vergessener Handwerkskünste entführen lassen sowie Musikanten, Puppenspielern und Märchenerzählern lauschen.

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt auf Schloss Wilhelmsburg

Im weihnachtlichen Ambiente des Sondershäuser Weihnachtsmarktes gibt es alles, was man für das Weihnachtsfest braucht sowie schöne Dinge für den Gabentisch. Die Kleinsten erwartet der Weihnachtsmann mit kleinen Gaben und ein Kinderkarussell. Den musikalischen Rahmen gestalten die Gruppen der Kindertagesstätten, Fabian Fromm mit seiner Geige und Sängerin Anna Steinhardt sowie der Nürnberger Posaunenchor.

Auf dem Schmalkalder Herrscheklasmarkt, welcher auf dem romantisch gestalteten Altmarkt inmitten liebevoll restaurierter Fachwerkhäuser stattfindet, sorgen unter anderem der Wichtelumzug, der Leuchtende Altmarkt, der Gaudibiathlon, Thüringens größte Weihnachtswichtelparty, und die Familienweihnachtsrevue für spannende Unterhaltung. Weiterhin erwartet die Besucher ein mittelalterlicher Weihnachtsmarkt auf Schloss Wilhelmsburg.

„Lichterzauber in Gotha“

Auch dieses Jahr erstrahlt die Arnstädter Innenstadt wieder in weihnachtlichem Glanz. An zahlreichen Ständen gibt es Naschereien, Spielzeug, Christbaumkugeln und leckeren Glühwein. Wohlig warm ist es am Kachelofen, der inmitten des Weihnachtsmarktes eine romantisch-märchenhafte Atmosphäre schafft. Das weihnachtliche Highlight wird das Konzert „Advents- & Weihnachtslieder“ vom Bachchor Arnstadt in der Arnstädter Bachkirche.

Der „Lichterzauber in Gotha“ bietet in der historischen Altstadt in diesem Jahr eine neue, in Deutschland einmalige Weihnachtsbeleuchtung. Das reizvolle weihnachtliche Ambiente und die gemütliche Budenstadt mit kunsthandwerklichen Kostbarkeiten und Thüringer Köstlichkeiten lädt zu einem gemütlichen Bummel ein. Kulturelle Programme wie Chorgesänge oder auch Fenster-Theater bereichern das Angebot.

Riesenstollen angeschnitten

Auch in Ilmenau findet wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Die fast 40 Händler präsentieren neben Kunsthandwerk und Spielzeug auch Weihnachtsschmuck und kleine Geschenke. Für die jungen Besucher ist an jedem Nachmittag der Weihnachtsmann unterwegs und zaubert mit kleinen Geschenken ein Lächeln in die Gesichter. Bestaunen Sie 29 historischen (Teddy-)Bärenszenen und lassen Sie sich von der einzigartigen Adventsstimmung begeistern.

Den Nordhäuser Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz eröffnete die Oberbürgermeisterin mit dem traditionellen Anschnitt des Riesenstollens. Die vielen hell erleuchteten Holzhäuschen, der größte handgeschmiedete Schwibbogen Deutschlands, das Theater als überdimensionaler Adventkalender und ein breites weihnachtliches Angebot versetzten die Besucher in Vorweihnachtsfreude.

Märchenmarkt-Backstube

In Gera ist Weihnachtszeit Märchenzeit. Rund um das historische Rathaus lädt der Weihnachts-Märchenmarkt mit vielen Überraschungen ein. Lebensgroße Märchenfiguren, überregionale Weihnachtskunst, kulinarische Besonderheiten, die Märchenmarkt-Backstube sowie zahlreiche Veranstaltungen, wie zum Beispiel der traditionelle Wichtelumzug, erwarten die Besucher.

Zu einem großen weihnachtlichen Veranstaltungsprogramm mit Aufführungen des ausgezeichneten Meininger Puppentheaters und des Ensembles des Meininger Theaters, welche eine Theaterrevue in einem richtigen Zirkuszelt präsentieren, lädt die Stadt Meiningen ein. Als Geheimtipp gilt der „KunstHandwerkerMarkt“ auf Schloss Elisabethenburg.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: