Krippenpfad und Romantik in den Bergen

Mittelalterliches Stadtbild verleiht Radstädter Advent besonderes Flair

Umgeben von hohen Bergen und einer atemberaubenden winterlichen Naturkulisse liegt das historische Städtchen Radstadt im Salzburger Land. Die Gipfel vom Dachstein und den Tauern sowie das mittelalterliche Stadtbild verleihen der Kleinstadt ihr bezauberndes Flair. Die Adventszeit in Radstadt ist voller echter Romantik und weihnachtlicher Vorfreude.

Erstmals in diesem Jahr führt ein romantischer Krippenpfad rund um die historische Stadtmauer (bis 6. Dezember 2012). Auf dem winterlichen Rundweg stapfen Interessierte vorbei an zwölf beleuchteten Krippen durch die Winterlandschaft. Krippenbauer aus Radstadt und Umgebung zeigen in diversen Schaufenstern und Schaukästen ihre besten Werke. Die ausgestellten Krippen sind wahre Kunstwerke, jede für sich stellt auf eine spezielle Art und Weise die Weihnachtsgeschichte dar.

Besonders weihnachtlich präsentiert sich der neue Krippenweg am Abend. Der Eintritt ist frei und die Spaziergänger tauchen auf ihrer 45-minütigen Wanderung in adventliches Flair ein. Der Start für den Krippenweg liegt an der Sparkasse, das Ende beim Tourismusbüro auf dem Stadtplatz, wo an den Adventwochenenden der Weihnachtsmarkt den passenden Ausklang für die vorweihnachtliche Wanderung bietet. Ein Informationsflyer für den Krippenweg ist im Tourismusbüro erhältlich.

Parallel zum Krippenpfad verläuft der Millenniumspfad. 1 000 Schritte führen Interessierte zu wissenswerten Informationen rund um 1.000 Jahre Geschichte in Radstadt, im Salzburger Land und in Österreich.

Der Weihnachtsmarkt auf dem Stadtplatz präsentiert heimisches Handwerk und typische Adventprodukte. Duftende Kekse, Glühwein und Punsch verbreiten himmlische Gerüche. Für Weihnachtsstimmung sorgen Weisenbläser, Chöre und Pferdekutschenfahrten.

Nikolaus und Krampus dürfen nicht fehlen

Der Nikolaus und der Krampus dürfen im Advent in den Bergen auf keinen Fall fehlen. Jede Menge Idylle und Weihnachtsstimmung vermitteln die Radstädter Weihnachtswanderungen: Entlang der mit Fackeln ausgesteckten Kaiserpromenade stapfen Romantiker und Wintergenießer durch den tief verschneiten Winterwald, begleitet von weihnachtlichen Klängen und warmem Adventpunsch. Diese „Reise in die schönsten Kindheitserinnerungen“ endet im Adventgarten mit allerlei Köstlichkeiten und einer lebenden Krippe vor Gründlers Wellness- und Sporthotel.

Weihnachtsstimmung pur strahlt auch der Advent im historischen Stadtturm aus: Krippen, Holzschnitzereien, Bienenwachsprodukte, Mettenwürstel, Glühwein, Punsch und vieles mehr werden dort jeden Freitag bis Sonntag angeboten. Am 3. Dezember zieht der Krampuslauf auf dem Stadtplatz viele Neugierige an. Die Radstädter Weihnachtswanderungen beginnen am 10., 17. und 26. Dezember jeweils ab 17 Uhr und 24. Dezember finde Turmblasen, katholische und evangelische Christmette statt.

Ausführliche Informationen finden Sie hier.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: