Auszeit vom Vorweihnachtsstress

Adventsreise in das „Weihnachtswunderland“ im Herzen Europas

Mit weihnachtlich geschmückten Schiffen auf der Donau kreuzen, die Weihnachtsgeschichte im Schein offener Feuer im Bayerischen Wald erleben: Nirgendwo in Europa lässt sich die Vorweihnachtszeit so intensiv und in ganz besonderem Ambiente genießen wie in der Region zwischen Donau und Alpen: im niederbayerischen und oberösterreichischen „Weihnachtswunderland“.

Auf der bayerisch-österreichischen Donau gehen im Advent von mehreren Häfen aus festlich geschmückte Passagierschiffe auf Weihnachtskurs. Unter anderem in Passau und auch in Linz, wo am Ufer der Donau nicht weniger als zwölf Adventsmärkte die Stadt der Kunst in ein Reich des Lichts verwandeln. Schwimmende Weihnachtsmärkte sind die viel besuchten Besonderheiten in der oberösterreichischen Innstadt Schärding und in Vilshofen an der niederbayerischen Donau.

Auch das an das Donautal angrenzende größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteleuropas, wozu der Bayerische Wald gehört, präsentiert sich derzeit von seiner romantischen Seite. Spektakulär zum Beispiel ist die Waldweihnacht bei St. Englmar: auf dem Waldwipfelweg mit festlichem Lichterglanz und Weihnachtszauber 30 Meter hoch über dem Boden.



Das „Weihnachtswunderland“ im Herzen Europas reicht von der bayerisch-tschechischen Grenze bis zu den Seen im Voralpenland, die sich gerade jetzt im Advent mit besonderem Ambiente präsentierten: So zählt der Weihnachtsmarkt am Wolfgangsee, im Glanz einer im See schwimmenden 19 Meter hohen Friedenslicht-Laterne, zu den romantisch-schönsten Weihnachtsmärkten der Welt. 




Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: