„All American“ Weihnachten:

US-Staat Washington: eine Million Glühbirnen und die Wiege von „White Christmas“

Weihnachten kann kommen: Im Norden des US-Bundesstaats Washington treibt man die amerikanische Vorliebe für Festtagsdekoration auf die Spitze.

Zu den „Lights of Christmas“-Events wird das Warm Beach Camp bei Stanwood mit mehr als einer Millionen Lichter und Girlanden in ein grelles Weihnachtsdorf verwandelt, wie man es sonst nur aus Film und Fernsehen kennt. Auch deshalb wurde „Lights of Christmas“ von der American Bus Association drei Jahre in Folge in die Liste der 100 besten amerikanischen Veranstaltungen gewählt.

Die Gegend gilt als Heimat moderner Weihnachtsromantik. Einer der berühmtesten Söhne des Staates an der nordwestlichen Pazifikküste ist Bing Crosby – „Vater“ des meistverkauften Schlagers der Weltgeschichte „White Christmas“. Wer mehr über den Lebensweg dieses einzigartigen Künstlers erfahren will, sollte unbedingt seine Heimatstadt Spokane besuchen. Hier sind weiße Weihnachten jedes Jahr garantiert und nicht nur eine Ausstellung erinnert an Bing.

Spokane liegt nur eine Flugstunde von Seattle entfernt. Am 3. Mai 1903 in Tacoma, Washington State, geboren, kam Harry Lillis „Bing“ Crosby als Dreijähriger mit der ganzen Familie nach Spokane und verbrachte hier seine Jugend. In seinem neuen, sonnigen Heimatstädtchen besuchte „Sunny Boy“ Bing die Webster Elementary und Gonzaga High School sowie die Gonzaga University, bevor er sich 1925 nach Hollywood aufmachte. Ruhm und Reichtum ließen nicht lange auf sich warten: Bing Crosby wurde zum einflussreichsten und erfolgreichsten Entertainer, den Amerika in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts hervorgebracht hat.

Hit: „White Christmas“

Während seiner über 50 Jahre anhaltenden Karriere hat Bing Crosby in mehr als 50 Spielfilmen mitgewirkt; seine Hit-Single „White Christmas“ ist noch heute ein Rekordschlager und läuft weltweit zur Weihnachtszeit über die Radiosender. Das Zentrum für darstellende Künste in Spokane ist ebenfalls nach dem Musiker benannt und heißt heute Bing Crosby Theater. Ursprünglich 1915 als Kino mit 800 Plätzen eröffnet finden heute Konzerte, Lesungen und Filmvorführungen in dem denkmalgeschützten Haus statt. In den 20er Jahren waren Bing Crosby und seine Gruppe „Musicaladers“ die Hausband des Theaters.

Übrigens: Washington State zählt außerdem zu den Top-Weihnachtsbaumlieferanten in den gesamten USA – rund 800.000 werden jedes Jahr auf den Farmen des Bundesstaates geerntet.

Interessierte, die allgemeine Fragen rund um den „Evergreen State“ Washington haben, können sich an das Fremdenverkehrsamt des Bundesstaates wenden: Washington State Tourism, c/o Wiechmann Tourism Service GmbH, Scheidswaldstraße 73, D-60385 Frankfurt, Telefon 069/25538-240, Telefax 069 25538-100. Im Internet präsentiert sich der Staat Washington unter www.WashingtonState.de



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: