„Advent in Graz“

Die Landeshauptstadt der Steiermark hat eine „5. Jahreszeit“ ausgerufen

Wenn die Tage kürzer werden, der Duft von Glühwein und Punsch, Tannenzweigen und gebratenen Maroni durch die Stadt zieht, wenn besinnliche Musik durch die festlich geschmückten Straßen tönt und die glitzernde Weihnachtsbeleuchtung für strahlende Kinderaugen sorgt, dann steht auch in Steiermarks Landeshauptstadt Graz Weihnachten kurz vor der Tür.

In der „Genuss-Hauptstadt“ Graz können Besucher die Vorweihnachtszeit mit allen Sinnen wahrnehmen. Quer durch die Altstadt laden bis Samstag, 24. Dezember 2011 mehrere liebevoll gestaltete Advent- und Weihnachtsmärkte, zum Verweilen ein – alle sind in bequemer Fußdistanz zu erreichen.

Am Christkindlmarkt am Hauptplatz duftet es verführerisch nach allerlei kulinarischen Köstlichkeiten. Vor dem Grazer Rathaus entsteht in der Vorweihnachtszeit ein kleiner Dorfplatz, der für jeden Geschmack etwas zu bieten hat: Traditionelles Kunsthandwerk und allerlei Genüsse für Leib und Seele erfreuen Groß und Klein. Der Pavillon im Zentrum bietet Raum für Veranstaltungen und Auftritte von steirischen Chören oder Bläser-Ensembles, die Feuerzangenbowle wärmt die Sinne und ein Weihnachtsbaum, dessen unzählige Lichter hell erstrahlen, vermittelt ein unbeschreibliches Flair. Und für die Kleinen, die aufs Christkind warten, ist das Kinderkarussell ein Riesenspaß. Außerdem startet am Hauptplatz auch der Adventzug, der die einzelnen Adventmärkte miteinander verbindet.

Geheimtipp: Kunsthandwerk

Der Kunsthandwerksmarkt am Färberplatz ist ein Geheimtipp für Liebhaber von echtem Kunsthandwerk. Der Charity-Adventmarkt am Eisernen Tor steht unter dem Motto „Glühwein trinken und damit Gutes tun“. Der Verkaufserlös kommt hier wohltätigen Zwecken zugute. Produkte aus den steirischen Genuss-Regionen stehen am Altgrazer Christkindlmarkt im Franziskanerviertel im Mittelpunkt. Am Kinderadventmarkt am Kapistran-Pieller-Platz strahlen die Augen der Kleinsten bei Anblick von Karussell, Nostalgie-Riesenrad und Spielwaren.

Am Kunsthandwerksmarkt am Glockenspiel- und Mehlplatz wird auch für Kinder etwas geboten – vom gemeinsamen Adventkranzstecken bis hin zum Flötenbauen. Buntes soweit das Auge reicht – das ist der Advent in Graz am Tummelplatz. In der Kinderwinterwelt am Karmeliterplatz entstand auch in diesem Jahr wieder eine Erlebniswelt mit zahlreichen Attraktionen wie einem Eislaufplatz und einem Eis-Café – das hilft den Kleinsten die lange Wartezeit auf das Christkind zu verkürzen! Und mit dem „Wonderlend“ am Mariahilferplatz bietet die Stadt Graz jungen Kreativen einen chilligen Treff.

Ein Fest der Sinne

2011 neu im Veranstaltungsprogramm von „Advent in Graz“ ist das „Fest der Sinne im Joanneumsviertel“ – das noch bis 24. Dezember jeweils von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 22 Uhr stattfindet.

Ein Besuch der Grazer Innenstadt lohnt sich aber nicht nur wegen der zahlreichen Christkindlmärkte: Der überdimensionale Adventkalender am Grazer Rathaus, die aus rund 50 Tonnen kristallklarem Eis geschnitzte Eiskrippe sowie das Büro für Weihnachtslieder in der Sporgasse laden zur Besichtigung ein. In der gesamten Adventzeit sorgt ein umfangreiches Programm für vorweihnachtliche Stimmung: Adventsingen, Gospelkonzerte, regionale Chöre und Musikgruppen, besinnliche Adventrundgänge, der Krampus- und Perchtenlauf, die „Lange Nacht des Advents“ und vieles mehr bringen den Gästen von „Advent in Graz“ das große Fest façettenreich näher.

Diese und viele weitere Veranstaltungen finden Sie auf der Website www.adventingraz.at.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: