Stimmungsvolle Zeit an der Küste

Die Orte an der Nordsee haben im Advent ein besonderes Programm vorbereitet

In der kalten Jahreszeit spüren Spaziergänger an den fast menschenleeren Stränden die Kraft der Nordsee, das Salz des Meeres und den oft strengen Wind am besten. Wenn sich die kalte Luft mit dem herrlichen Duft von gebrannten Mandeln, Lebkuchen, Tannennadeln, Glühwein und Grog mischt, beginnt hier eine besonders reizvolle Zeit – für Naturliebhaber ebenso wie für Genießer.

Die Menschen in den Küstenorten und auf den Inseln verstehen es perfekt, Kälte und Dunkelheit in den Wintermonaten zu trotzen und sorgen mit klassischen Weihnachtsmärkten, aber auch jeder Menge Kuriosem dafür, dass sie sich auch in dieser Jahreszeit richtig wohlfühlen. Das Beste daran: Gäste sind zu allen Veranstaltungen herzlich willkommen.

Die 450 Quadratmeter große Eisbahn ist auch der Besuchermagnet auf dem „Emder Engelkemarkt“, der bis zum 23. Dezember 2011 in der Stadt am Meer stattfindet. Die Museumsschiffe und Traditionssegler inmitten des maritimen Emder Stadtzentrums machen den „Engelkemarkt“ zu einem besonderen Adventsausflugsziel.

Typisch Ostfriesisch

Curling als Wintersportart ist den meisten bekannt. Was sich hinter dem Begriff „Ostfriesencurling“ verbirgt, nämlich das Eisstockschießen mit Bügeleisen, erfahren Wilhelmshavens Gäste in der Nordfrost EisArena. Wer es weniger sportlich mag – der Wilhelmshavener Weihnachtsmarkt verlockt bis zum 24. Dezember 2011 mit vorweihnachtlichen Genüssen.

Stimmungsvolle Zeit zwischen den Jahren

Während in vielen Regionen Deutschlands die Märkte pünktlich zu den Weihnachtstagen schließen, bauen die fleißigen Friesen im Nordseeheilbad Horumersiel-Schilig ihren Markt auf: Vom 28. bis 30 Dezember 2011 steht hier das „Winterdorf“ und erwartet die Gäste mit typisch friesischen Spezialitäten – zum Beispiel „Bomboisjes“, in Fett gebackene Hefeteigspezialitäten. Lecker!

Weihnachtszauber am Schloss

Einer der Cuxhavener „Lieblinxorte“ besonders in der Weihnachtszeit ist das Schloss Ritzbebüttel. Denn rund um das historische Backsteinschloss öffnet der Weihnachtsmarkt „Weihnachtszauber am Schloss“ jedes Jahr seine Pforten. Weihnachtliche Verkaufshütten im Schlossgarten, eine Krippenlandschaft mit lebensgroßen Figuren sowie ein umfangreiches Programm sorgen bis über die Feiertage hinaus fast täglich für Unterhaltung in winterlicher Atmosphäre. Eine besondere Attraktion ist der „Park der Sterne”. Hierbei wird das Gelände rund um das Schloss mit Hilfe eines außergewöhnlichen Lichterspiels in Szene gesetzt.

Der Weihnachtsmarkt in Cuxhaven findet statt vom 25. November bis zum 29. Dezember 2011. Geöffnet ist er montags bis freitags 15 bis 20.30 Uhr, samstags 13 bis 21 Uhr und sonntags 13 bis 20.30 Uhr. Nur am 25. Dezember 2011 ist der Weihnachtsmarkt geschlossen.

Ebenfalls erst nach Weihnachten öffnet der beliebte „Duhner Festtagsmarkt“ auf der Strandpromenade im Cuxhavener Kurteil Duhnen seine Tore. Vom 26. Dezember 2011 bis 1. Januar 2012 laden die Duhner hierzu ein.

Bevor in vielen Orten die großen Bälle und Feiern steigen, geht es mittags in Esens-Bensersiel für die ganze Familie auf zur Silvester-Wattwanderung durch das UNESCO-Weltnaturerbe. Übrigens auch eine gute Gelegenheit, um nach den Feiertagen wieder ein paar Pfunde loszuwerden.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: